fast 40 Tänzer in Lüneburg

40 Tänzer des SVMS erfolgreich in Lüneburg

Seit 6 Jahren nehmen die Tänzer des SVMS bereits an dem Tanzwettbewerb „Dance2u“ der Niedersächsischen Turnerjugend teil. Der seit 12 Jahren bestehende Niedersachsenentscheid findet immer in einer anderen Stadt statt, an dem jedes Jahr ca.600 Tänzer in verschiedenen Alterskategorien aus ganz Niedersachsen teilnehmen.

Unter der Leitung von Anja Getz, Annalena Wessels und Belinda Bari fuhren 40 Jungen und Mädchen des SVMS nach Lüneburg. Die Mörsener Gruppen: REUNION , DEFENDERs, IMD und THE V.I.P`s traten in den Kategorien: Teens (12-15), Senior (16-20) und Adultes (ab 21) gegen jeweils ca. 20 Gruppen an. Ein Kampfgericht, bestehend aus 5 Wertungsrichter, achtete auf Choreographie, Tanztechnik und Performance. Das intensive Training inkl. Workshop-Wochenende sorgte schon im Vorfeld für riesige Vorfreude und zahlte sich bei 2 Gruppen besonders aus. Aber auch der Spaß während des Wettbewerb-Wochenendes war für alle Tänzer die Reise wert. Am Freitag, den 20.04.18 starteten die Sportler um 17.00 Uhr mit dem Bus in Richtung Lüneburg, wo sie alle in Turnhallen untergebracht wurden.  Gleich nach der Ankunft wurden die Stellproben vorgenommen.  Um 06.30 Uhr startete am Samstag  jede Gruppe, bevor der Vorentscheid stattfand,  in ihrem einheitlichen  Outfits den aufregende Tag mit Schminken, gemeinsamen Frühstück und letzter Probe. Egal, ob Sportler aus Sportvereinen, Tanzakademien oder Tanzschulen antraten – alle Tänzer waren gleich nervös! Neben den gemeinsamen Mahlzeiten fand auch ein Workshop statt, an dem den Tänzern neue Choreographien gezeigt wurden. Am Abend startete eine riesige Party für alle auf der Tanzfläche.

Am Sonntag fand das große Finale statt, an dem jeweils 6-7 Gruppen pro Kategorie, aufgeteilt in Einsteiger und Fortgeschrittene, teilnahmen.  „The V.I.P`s“ und“ IMD“ hatten sich am Vortag für das Finale qualifiziert und belegten in ihren Klassen jeweils den 4. Platz.

Eine besondere Ehre waren die netten Abschluss- und Lobesworte  vom Leiter des NTJ`s.
Müde, aber glücklich und zufrieden trafen die Tänzer gegen 18 Uhr wieder in Twistringen ein.